Sachen zum lachen

Gut, zugegeben, der Plural mag ein wenig übertrieben sein und es wird garantiert Menschen geben, die der Meinung sind, dass das ja wohl nach wie vor keinen Anlass zum Lachen geben sollte, denn es sind ganz viele Menschen gestorben, direkt und indirekt und ich sage jajajaja, stimmt ja, aber trotzdem …hmpff…

Also, um was es geht: Derzeit feiert sich ja Radiotelevision Luxemburg für sein vierteljahrhundertliches Bestehen. Bei dieser Gelegenheit werden immer wieder dieselben…*hüstel*…Highlights präsentiert als da wären: eine vom Stuhl plumpsende Moderatorin, Tuttifruttimuttis, Flegeljahre der Pöbeltalkshows, Herrn J.auch, der zusammen mit Herrn R.eif über ein umgefallenes Tor philosophiert undsoweiterundsofort…

Jetzt konnte ich aber mal etwas für mich Neues entdecken. Der vielgepriesene Ankermann Kl.oeppel meldete sich im September 2001 – es wird wohl der 11. gewesen sein – am frühen Nachmittag mit folgender Moderation:

„Liebe Zuschauer, wir unterbrechen die Sendung „Der Schwächste fliegt“ für eine Eilmeldung: In New York hat sich offenbar ein Terroranschlag ereignet…“ Naja, den Rest kennen wir ja.

Ich kann mir nicht helfen, ich finde das witzig…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s