10 out of 10

Es wäre sicher einfacher, 20, 30 oder 40 Musiktitel auszuwählen, aber manchmal liegt die Kunst eben in der sanften Reduktion.

Hier also 10 Stücke, die aus irgendwelchen Gründen in 2010 an mir hängen geblieben sind und denen es erspart blieb, im Formatradio zu Tode gedudelt zu werden. Enjoy!

CocoRosie – Hopscotch

Beach House – Norway

John Grant feat. Midlake – I wanna go to Marz

Tocotronic – Das Blut an meinen Händen

MJ – Billie Jean (Nicolas Jaar Rework)

Tricky – Murder Weapon

Massive Attack – Paradise Circus (Guy Boratto Remix)

Prince of Assyria – Whatever you want

Agnes Obel – Riverside

Belle and Sebastian – I didn’t see it coming

 

Na gut, eine Zugabe habe ich noch:

She & Him – In the Sun


(Dabei fällt mir siedendheiß ein; ich wollte doch dringend noch Zooey Deschanel heiraten …)

HNY@all!

 

Advertisements

4 Kommentare zu “10 out of 10

  1. Ach ja… frohes Neues! Deine Hitliste merk‘ ich mir mal vor für einsame Stunden – deshalb mal prophylaktisch den Like-Button betätige. Schade nur, dass es keinen für ‚Über Lordfoltermord‘ gibt… ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s