Bestimmt nur ein Zufall

Grundsätzlich und so gehöre ich ja zu den äußerst rational veranlagten Menschen, denen irgendein Hokuspokus eher fremd ist und die nur im Extremfall zu Voodoopüppchen greifen.

Manchmal allerdings geschehen Dinge, die mich doch ein wenig nachdenklich machen. Letzten Freitag war unter anderem Carmen Thomas zu Gast bei „III nach 9“, die ehemalige Moderatorin, zwischenzeitliche Urin-Fachfrau und heutige Kommunikationsexpertin. Man erinnerte sie an ihre kurze Phase, in der sie diese Talkshow ebenfalls moderierte und zeige ein Interview mit dem bereits seit den 60ern bekannten Volksschauspieler Heinz Reincke, in welchem er sie ein wenig angetüdelt verbal anbaggerte. Sie begann ihre Erinnerungen mit den Worten „Man soll ja nix schlechtes über Tote sagen, aber …“ Herr di Lorenzo ließ sie – ganz versierter Moderator – höflich ausreden, unterbrach dann aber und warf ein, dass er das Ganze doch dahingehend korrigieren müsse, dass Herr Reincke durchaus noch am Leben sei, was Frau Thomas sichtlich peinlich war, beinahe peinlicher als ihr damaliges „Schalke 05“.

Was ist heute zu lesen? Heinz Reincke ist tot!

Klar, der Mann war 86 Jahre alt, Lungenkrebs undsoweiter, aber ich möchte doch sicherheitshalber klarstellen, dass ich keinerlei Interesse an der Beurteilung meines Gesundheitszustandes durch Dritte habe, schon gar nicht durch Frau Thomas-Thanatos.

Von wegen „Totgesagte leben länger“ …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s