Empfehlung

Man kennt das: Ein Kunde steht im Plattenladen und spricht einen Bediensteten an. „Tschulljung, ich suche was, das so klingt wie Bruce Springsteen …“.  Man sieht, wie der Bedienstete im Kopf den Satz „Dann empfehle ich Bruce Springsteen, der klingt sehr danach“ formuliert, ihn aber aus Entlassungsgründen nicht ausspricht.

Ist aber vielen schon so gegangen, die nicht besonders informiert sind im Musikbereich. Man interessiert sich für eine spezielle Musikart, kennt aber nur einen oder zwei Interpreten.

Diesen Umstand machen sich bereits seit Jahren diverse Onlineversender zunutze, indem sie einem bei oder nach einer Bestellung ähnlich gelagerte Produkte empfehlen und auch mich hat dies schon des öfteren auf etwas aufmerksam gemacht, das mir ansonsten entgangen wäre.

So wurde ich dieser Tage beispielsweise, während ich mich um das neue Album der Tindersticks bemühte, auf das nun erscheinende und durchaus hübsche  Album von Beth Jeans Houghton („Yours Truly, Cellophane Nose“) aufmerksam gemacht. Diesen Hinweis gebe ich gerne an die hiesigen Lesefröschlein weiter.

Manche Empfehlungen muten mitunter etwas merkwürdig an. Was das Buch „Gegen die Welt“ von Jan Brandt beispielsweise mit einem Akkuschrauber zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht sofort. Für diese und ähnliche weniger offensichtliche Empfehlungen ist aber offenbar die Funktion „Personen, die jenes gekauft haben, kauften auch folgendes:“ verantwortlich und es scheint demnach Leseratten zu geben, die dennoch auch über ein Mindestmaß an handwerklicher Kompetenz verfügen. Mit der Zeit gewöhnt man sich dann auch an etwas skurrilere Verknüpfungen.

Warum mir beim heutigen Betreten des Portals jedoch eine lebensgroße „Übungspuppe Geburt“ für sage und schreibe 24.890,90 € (!!!) angeboten wird, lässt mich etwas ratlos zurück.

Ich plane akut keine Ausbildung zum Gynäkologen, insofern …

Lebte ich in einer Beziehung und nutzten wir denselben Rechner, wäre dies eventuell ein beabsichtigter oder auch unbeabsichtigter dezenter Hinweis auf künftige Attraktionen im Zusammenlebenr dem ist aber nicht so (und wenn, sollte sie gefälligst ihren eigenen Rechner benutzen!).

Die Figur scheint mir auch als Sex-Toy nicht besonders geeignet, da offenbar aus hartem Plastik und nicht aus weichem Kautschuk oder derartigem bestehend.

Wunderwelt des Online-Versands also. Grinsen wir uns demzufolge Eins bei dem Gedanken, wie diese Lieferung wohl in eine Packstation passen soll und pfeifen ein fröhlich‘  Liedchen, tiriliii … *tschilp*

Advertisements

5 Kommentare zu “Empfehlung

  1. Ach nee, Ihnen wurde das Ding auch angeboten?! Ich hatte bisher ja die vage Vermutung, es hinge mit meiner Neigung zu Schlitzerkrimis und Wolfmother zusammen.
    Lachen musste ich außerdem, weil gerade Chuck Ragan lief, als ich die ersten Sätze des Posts gelesen habe…

  2. Bitte ersetzen sie ‚klingen‘ durch ‚blühen‘ und ‚Bruce Springsteen‘ duch ‚Primeln‘ und wenn Sie dann im Blumenfachgeschäft Ihres Vertrauens einer Eliza Doolittle begegnen die Ihne (fast) rät, dann doch bitte Primeln zu kaufen, haben wir uns gefunden werter Herr L….

  3. Ist sie Ihnen auch aufgefallen? Ich für meinen Fall leide da wohl derzeit unter selektiver Wahrnehmung…
    Sehr zu empfehlen sind übrigens in diesem Fall die Rezensionen.

    Frau Müller.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s