Galaxy surprise

Olala, da staunten japanische Astronomen aber nicht schlecht, als sie in der vergangenen Nacht den Venus-Transit beobachteten.

Völlig unvorsehbar schob sich nämlich auch noch ein genauso großer weiterer Planet vor die Sonne UND weiter unten (auch wenn „unten“ in astronomischen Zusammenhängen selbstverständlich keine allzu glückliche Bezeichnung darstellt) streifte des weiteren ein gigantisch großer Asteroidenschweif an der Sonne vorbei. All das völlig unerwartet und zum selben Zeitpunkt.

Die Wischensaftler sind nun gleichermaßen fasziniert wie verängstigt. Auch in der Bevölkerung macht sich ein gewisses Unwohlsein breit; vor allem bei jenen, die vor Monaten Herrn von Triers „Melancholia“ gesehen hatten. Vielerorts wird nun ein direkter Zusammenhang mit dem bald ablaufenden Maya-Kalender gesehen und die ersten holen bereits ihre „Das Ende ist nah!!!“-Schilder aus der Garage.

Was mag nur hinter diesem außergewöhnlichen Himmelsspektakel stehen? Wir bleiben gespannt. Belegfoto folgt (Bitte nicht zu lange hineinschauen, das ist schlecht für die Augen):

Advertisements

2 Kommentare zu “Galaxy surprise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s