onetwothreefour2012

Well, Folks, das sind wie immer zum Jahresende einige Songs, die mich dieses Jahr in irgendeiner Form nachhaltig begleiteten und entweder hinternshaking, mitpfeifing, tagdreaming, trübsalblasing oder fingerschnipping wirkten.

Selbstverständlich ist dies keine abschließende Liste und irgendwas geht immer vergessen aber irgendwann muss ja auch mal Schluss sein.

Hoppa, Gangnam Styyyyyle!

One Day rmx – Asaf Avidan

Genesis – Grimes

I and Thou – The Daredevil Christopher Wright

Bonnie and Clyde – L Gainsbourg & S Johansson

You cannot cast out the Demons – Get Well Soon

Full Moon rising – Neil Halstead

Thirteen Thirtyfive – Dillon

Old and gray – Maps & Atlases

Cold Nites – How to dress well

Children of the Sun – Dead can Dance

Dark star – Polica

Perth – Bon Iver

Jeeper Creeper – Sinkane

Psychedelic Pill – Neil Young

Schritt für Schritt – Kid Kopphausen

Ach ja, und ich darf natürlich keinesfalls den Trailer des Jahres vergessen:

The Real Simpsons

Viel Spaß!

Advertisements

2 Kommentare zu “onetwothreefour2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s