Kazncontent

Cafénachbartischgespräch aufgrund öffentlicher Aufführung problemlos mitbekommen.

Das ist der Vorteil, eine junge, forsch auftretende Frau mit glitzerndem Augenaufschlag zu sein: Man kann dem älteren Herrn am Tisch (Opa? Nachbar? Ex-Lover?) mal so eben im Vorbeischauen die Urlaubspflege der Katzen auf das schwach gewordene Auge drücken.

Gesprächsauszüge:

„Wieviel? Naja, zur Zeit sinds noch drei, aber ich hoffe doch stark, dass es bis dahin nur noch eine ist.“

„Die sind total lieb, echt. Die musst Du nur füttern und was zu trinken geben, mehr muss man nicht machen.“

Jahaaa, älterer Herr, und wenn plötzlich größere Fellbüschel in der Wohnung liegen oder eine Katze ein Blut-/Schleimgemisch auswürgt, dann ist das auch alles gaaaanz normaaaal.

Er macht es natürlich, der Gute, das muss man sicher nicht extra erwähnen …

Werbeanzeigen